Sonnenuntergang_in_BangkokWeihnachen in Bangkok kah!!! Eigentlich ist Bangkok fuer den Traveller nur eine Zwischenstation. Gemaess unsere Reiseplan auch, Kambotscha wär das Land unserer begierde aber Remi hat da was entdeckt in der geschaeftigen Kao San Rd. Die Backpackermeile Bangkoks hat sich enorm veraendert als ich sie das letzte mal gesehen habe in 2007. Schon damals gieng es hier eher laut und geschaeftig zu, aber jetzt aehnelt die Meile einem langgezogenen Ballerman. Hunderte von Shops, die billige TShirts verkaufen, machen streiten sich um jeden Zentimeter mit Bars, die mit Slogans werben wie "Superstrong Samsong buckets" und "We don t check IDs". Eine gefaelschte ID zu kriegen waer hier aber eh kein Probelm, auf der Strasse wird offen fuer diverse gefaelschte IDs geworben, auch wenn zum Teil schweizer Ausweise angeboten werden, die ich in dieser Form noch nie gesehen habe :)

Wir quartieren uns lieber in der erheblich ruherigen Seitenstrasse Soi Rambutri ein, im New Siam Guest House, welches immer noch Zimmer fuer 300 Bath vermietet (shared Bathroom) und im Vergleich zu den Indischen Standarts uns den Eindurck eines 5 Sternehotels vermittelt. Na ja zugegeben, die ersten 2 Naechte goennen wir uns ein Deluxroom mit eigenem Bad, TV und Aircon.

Das Zimmer bezogen, machen wir uns auf unser erstes Tahi Essen seit 2 Monaten zu geniessen. Bald darauf sitzen wir in einem gut beschallten Restaurant (Konversation nicht mehr moeglich) und Remi schaufelt mit verzuecktem Blick sein erstes Pad Thai in sich rein. Wie schon zuvor sind wir dem Land und den Leuten schon hoffnungslos verfallen.

Am naechsten Tag klappern wir die Kao San Rd ab und staunen ueber die ruehige Art der Shopbesitzer.. kein "Come into my shoooooop" oder "Make you a gooood price Madame